Grüß Gott und herzlich willkommen in der
Evangelischen Stephanusgemeinde Tübingen!

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Gemeindeglieder!

Mit einem Blick in unsere Kirche begrüßen wir Sie herzlich auf unseren Internetseiten.

Wir feiern in diesem Jahr den 50. Geburtstag unserer Stephanuskirche, die am 26.12.1968 eingeweiht wurde. Mit einigen besonderen Angeboten werden wir dem Ausdruck geben und Sie herzlich einladen. Dazu gehören Matineen, Konzerte, ein Ausflug, eine Sonderausgabe des Stephanusboten und natürlich der Festgottesdienst am Stephanustag, 26.12.2018, mit Dekanin Elisabeth Hege.

Was bedeutet uns unsere Kirche?
Bei der Klausurtagung des Kirchengemeinderates haben wir uns gegenseitig erzählt, was wir in unserer Kirche erlebt haben: die eigene Konfirmation, die Hochzeit, die Taufe von Kindern und Enkelkindern, besonders schöne Gottesdienste mit den Kinderchören oder den Chören der Erwachsenen, dichte Momente in Freude und Leid; Lachen und Weinen, Stille und zur-Ruhe-kommen, Begeisterung und Tanz, und vieles mehr.
Wir sind dankbar für unsere Kirche.

Im Schwäbischen Tagblatt war kürzlich zu lesen, dass manche zu unserer Kirche "Gebetsbunker" sagen. Dieses an sich unschöne Wort regt mich gar nicht auf. Es gibt viele andere Bunker in dieser Welt, die meine Missbilligung finden. Es gibt militärisch genutzte Bunker, aus denen geschossen wird. Und es gibt die so ganz persönlichen Bunker, wenn sich Menschen zurückziehen in vermeintlich geistige Schutzräume und dann von dort aus schießen gegen alles, was ihnen fremd und unheimlich vorkommt. Und es gibt die Bunker des unermesslichen Reichtums, in denen Vermögen gehortet wird - und andere hungern. Die ungerechte Verteilung des Vermögens in dieser Welt ging gerade erst wieder durch die Nachrichten.

So kann ich nur einladen in unsere Kirche, in unseren "Gebetsbunker", denn im Beten öffnen wir uns vor Gott, mit allem, was zu uns gehört. Wir bringen vor Gott unsere Sorgen und Nöte, unser Glück und alle Freude, die Fragen und das Elend dieser Welt. Und wir erbitten Gottes Hilfe und Wegweisung.
Darum: Herzliche Einladung zum Mitbeten und Mitfeiern, zum gemeinsamen Singen und Hören auf Gott!

Mit herzlichen Grüßen,
Ihr U. Zeller

Meldungen aus der Stephanusgemeinde

Flohmarkt für Kinderkleidung und Spielsachen

Samstag, 10. März 2018 von 14:30 bis 17 Uhr.

Herzliche Einladung zu unserem großen Kinderflohmarkt im Gemeindesaal! Es besteht wieder Gelegenheit, von Anorak bis Zipfelmütze und andere Dinge rund ums Kind zu kaufen und zu verkaufen.

Es gibt wie immer wunderbare selbstgebackene Kuchen (auch zum...

mehr

Veranstaltungen

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Erziehung zum Frieden

    Die Schneller-Schulen bauen Brücken, wo andere tiefe Gräben ziehen. Christliche, muslimische und drusische Kinder, Schiiten und Sunniten, Orthodoxe, Katholiken und Protestanten, Jungen und Mädchen, gehen dort gemeinsam zur Schule.

    mehr

  • Pflicht zum Widerstand

    Am 22. Februar jährt sich die Hinrichtung von Hans und Sophie Scholl sowie von Christoph Probst zum 75. Mal. Die Mitglieder der „Weißen Rose“ wurden durch das Fallbeil umgebracht, weil sie zum Widerstand gegen die Nazidiktatur in Deutschland aufriefen. Auch die Ulmer Martin-Luther-Kirche war Schauplatz ihres Widerstands. Und sie erinnert noch heute daran.

    mehr

  • Zum Gedenken an die "Weiße Rose"

    Zum 75. Todestag der NS-Widerstandskämpfer Hans und Sophie Scholl finden am 22. Februar in Ulm verschiedene Veranstaltungen statt.

    mehr