Auf die Kirchenmusik legen wir besonderen Wert!

Von Anfang an hatte die Kirchenmusik in unserer Stephanuskirche einen besonderen Stellenwert. Ein kleiner, neu gegründeter Stephanuschor sang bereits bei der Einweihung der Kirche am 26.12.1968.

1971 übernahm Hans Walter Maier die Leitung des Stephanuschors. Innerhalb von wenigen Jahren wuchs der Chor zu einem großen, überregional bekannten Konzertchor heran. Ende Mai 2014 trat Hans Walter Maier in den Ruhestand und übergab die Leitung des Stephanuschor an unsere jetzige Kantorin Tabea Flath. Wir sind dankbar, dass die Gesamtkirchengemeinde mit dem Erhalt der hauptamtlichen Stelle unseren großen Chor gewürdigt hat und dafür sorgte, dass diese blühende Arbeit weiter fortgesetzt werden kann!

Das Vokalensemble wurde von Hans Walter Maier gegründet und wird von ihm bis heute ehrenamtlich geleitet. 

Aus der Arbeit mit Konfirmandeneltern entstand der Projektchor Spiritual, der von Pfarrer Zeller geleitet wird und jährlich etwa dreimal singt. 

Und nicht zu vergessen sind auch die beiden Gruppen unseres Kinderchors! Immer wieder gab es Kinderchöre, jetzt seit 1998 ununterbrochen. Sie werden derzeit geleitet von Veronika Jetter.

Die sehr schöne und klanglich besonders kostbare "Eule-Orgel" kam 1983 in unsere Kirche. Bis Ende Mai 2014 war Heidi Grözinger unsere Organistin. Sie wurde zusammen mit Herrn Maier ebenfalls in den Ruhestand verabschiedet.

Wir freuen uns sehr, dass Tabea Flath mit einem 50%igen Dienstauftrag als hauptamtliche Kraft seit Juni 2014 für unsere Kirchenmusik insgesamt Verantwortung trägt.

 

 

Kalenderaktion zugunsten unserer Kirchenmusik

Wieder gibt es einen musikalisch-bildhaften Begleiter durch das kommende Jahr! Orgeln aus dem Kreis Tübingen werden gezeigt. Vor 10 Jahren gab Heidi Grözinger den Anstoß dazu. Eva-Maria Illgen und Claudia Wingenfeld haben in diesen Jahren mitgewirkt, aber auch andere Leute. Der Kalender kostet 10 € und kann beim Adventsbasar, bei Heidi Grözinger oder Eva-Maria Illgen erworben werden. Wir danken sehr herzlich!