Öffentliche Sitzungen

Termine der öffentlichen Sitzungen (i.d.Regel um 19:30 Uhr im Clubraum):

27.06. - Besuch im Chr.-v.-Kölle-Stift, mit kleiner Hausführung und Gespräch mit Diakonin Martina Bosch, mit der Ehrenamtskoordinatorin Gertrud Rahlenbeck und einem Vertreter der Hausleitung. Ca. 21 Uhr Fortsetzung der Sitzung im Clubraum und weitere Beratungen: Strukturfragen der Gesamtkirchengemeinde. Gemeindefest.
04.07. - Beratung zu den anstehenden Strukturfragen der Gesamtkirchengemeinde; Planung des Jubiläumsjahres der Stephanusgemeinde;
19.09. - Gottesdienste auf dem Prüfstand; Vorberatungen zum Haushaltsjahr 2018; notwendige Renovierungsmaßnahmen.

Interessierte Gemeindeglieder sind uns als Gäste willkommen!

Kontakt: Pfr. Zeller.

Selbstverpflichtung unseres Kirchengemeinderats

 

Im Rahmen der Visitation 2008 gab sich unser KGR folgende Selbstverpflichtung:

 

„Die Gemeinde geistlich zu leiten beschreiben wir mit sieben Selbstverpflichtungen:

  1. Wir orientieren uns stets neu an der Heiligen Schrift. Dazu gehört auch die regelmäßige Teilnahme an den Gottesdiensten der Gemeinde.

  2. Wir teilen uns als Mitglieder des Gremiums Erfahrungen im Glauben persönlich mit. Dazu dienen die Andacht in der Form des Austauschs und die besondere Zeit bei Klausuren.

  3. Wir fragen nach und hören zu, welche Bedürfnisse und Erfahrungen in der Gemeinde vorhanden sind.

  4. Wir nehmen aufmerksam allgemeine gesellschaftspolitische Entwicklungen und Geschehnisse vor Ort wahr.

  5. Wir wissen uns im Gefüge unserer eigenen Kirche und der Ökumene eingebunden und zur Gemeinschaft verpflichtet.

  6. Wir lassen unterschiedliche Meinungen gelten und suchen trotzdem einen möglichst breiten Konsens in den Entscheidungen.

  7. Wir vertrauen in all dem auf das Gebet und den Heiligen Geist Gottes, dass er uns leitet und befähigt.“

Die Mitglieder des KGR, mit Aufgabenverteilung

Im folgenden sehen Sie die gewählten Mitglieder des Kirchengemeinderates und die Informationen über die Aufgabenverteilungen, die sich an zwei Fragen orientieren:

1. In welchem Gremium arbeitet die Person für unsere Gemeinde mit? (Stellvertretung in Gremien wird nicht genannt... da kämen nochmals einige dazu! Die Abkürzung GKG steht für Gesamtkirchengemeinde.)

2. Für welchen Bereich unserer Gemeindearbeit ist die Person Kontaktperson bzw. Ansprechpartner/In.

Es versteht sich von selbst, dass alle Mitglieder des KGR über die genannten Bereiche hinaus verantwortlich und engagiert sind und sich vielfältig einbringen.

Herzlichen Dank deshalb unseren Rätinnen und Räten für die vielen Stunden ehrenamtlicher Tätigkeit !!!

Frau Meike Kohlhepp ist im November 2016 aus persönlichen Gründen aus dem Kirchengemeinderat ausgeschieden. Sie bleibt aber weiterhin gerne bei vielen Gelegenheiten hier ehrenamtlich tätig. Wir danken ihr sehr herzlich für ihre Mitarbeit im KGR in den vergangenen drei Jahren!
Als Nachfolger wurde Herr Jan Bronger nachgewählt. Außerdem haben wir als weitere Verstärkung Frau Michaela Barun zugewählt. Von beiden lesen Sie den Text ihrer kurzen Vorstellung hier.

 

 

Irmgard Lang

1. Vorsitzende im Kirchengemeinderat

Mitglied im Gesamtkirchengemeinderat

Mitglied im Waldheimausschuss der Gesamtkirchengemeinde

Mitglied im internen Bauausschuss

Zuständig für alle Fragen im Bereich der Gemeindeleitung und der Zusammenarbeit mit den Hauptamtlichen

Michaela Braun

Liebe Gemeinde,
mit meinem Mann Wolfgang und unseren drei Töchtern Sarah, Hannah und Leonie lebe ich jetzt schon einige Jahre in der Stephanusgemeinde und habe mich hier von Anfang an wohl gefühlt. In meiner ersten Zeit hier habe ich durch die Mitarbeit im Team des Frauenfrühstücks viele neue Kontakte geschlossen und danach mehrere Jahre in der Kinderkirche mitgearbeitet.
Von Beruf bin ich Erzieherin und Heilpädagogin und arbeite aktuell in einem evangelischen Kindergarten und als Kursleiterin an der Familienbildungsstätte.
Als neu zugewählte Kirchengemeinderätin freue ich mich auf eine interessante Zeit mit neuen Aufgaben und Herausforderungen in der Gemeinde, auf vielfältige Kontakte und ein gutes Miteinander.

Jan Bronger

Liebe Gemeinde,
geboren wurde ich in Kiel, aufgewachsen bin ich im Ostseebad Heikendorf an der Kieler Förde.
Zum Studium kam ich nach Tübingen. Geschichte, Russisch und Politik waren meine Magisterabschlußfächer. Mittlerweile bin ich jedoch seit 18 Jahren in der EDV tätig, aktuell als SAP Logistik Berater in Böblingen.
Zusammen mit meiner Frau Heike Holzwarth und und unserer Tochter Franka Bronger wohne ich in der Friedrich-Dannenmann-Straße 20.
Auf die neue Aufgabe, als Kirchengemeinderat mich für die Gemeinde einzusetzen, bin ich schon sehr neugierig und gespannt.

Dr. Ingeborg Haug

Mitglied in der Bezirkssynode

Mitglied beim Runden Tisch Ehrenamt der Gesamtkirchengemeinde

 

Christhild Kürner

Kontaktfrau zu unserer Partner-Kindertagesstätte in Quilmes und zum Gustav-Adolf-Werk der Landeskirche

Prof. Dr. Peter Lang

Mitglied im Gesamtkirchengemeinderat

Koordinator der Treffpunktband

Kontaktperson für Kirchenmusik

 

Angelika Pflugfelder

Mitglied im Gesamtkirchengemeinderat

Mitglied im Engeren Rat

Elisabeth Schlumberger

Mitglied in der Bezirkssynode

Kassenprüfung

Kontaktfrau für Seniorenarbeit und zur Lebenshilfe

Mitglied im internen Bauausschuss

Delegierte des KGR im Vorstand des Fördervereins für Kirchenmusik  

Tobias Sinner

Mitglied im Gesamtkirchengemeinderat

Mitglied im Gemeinsamen Jugendausschuss Tübingen (GJT)

Kontakt zum Frida-Wetzel-Kindergarten

Mitglied im Umweltteam

Heidi Ulmer

Mitglied im Gesamtkirchengemeinderat

Diakoniebeauftragte der Stephanusgemeinde

Ansprechpartnerin für Seniorenarbeit

Monika Westemeier

Kontaktfrau für Kinder- und Jugendarbeit
Beauftragte für Erwachsenenbildung und Öffentlichkeitsarbeit
Mitglied im Ausschuss der FBS
Mitglied im Beirat Kirche am Markt
Mitglied und Vertreterin des KGR im Freundeskreis Paul-Lechler-Krankenhaus

Mitglieder kraft Amtes sind

>  Ulrich Zeller, Pfarrer, Geschäftsführung und 2. Vorsitzender.

>  Dr. Kim Apel,  Pfarrer (Pfarrstelle Stiftskirche-West).
Mitglied im KGR, weil er einen kleinen Dienstauftrag bei uns wahrnimmt: Er ist zuständig für den Seelsorgebezirk "Schwärzlocher Straße" und "Beim Kupferhammer" und hält bei uns Gottesdienst, ca. alle 6 Wochen. Außerdem hat er die Stellvertretung in der Geschäftsführung, wenn Pfarrer Zeller nicht da ist.

>  Heike Zeller, Kirchenpflegerin der Gesamtkirchengemeinde.