Dr. Denis Mukwege erhielt den Friedensnobelpreis

Das darf auch hier als besondere Nachricht zu lesen sein, denn er ist Partner sowohl unseres diakonischen Werks BROT FÜR DIE WELT als auch Partner des Tübinger Instituts für ärztliche Mission „Difäm“.
Er wird „Engel von Bukawu“ genannt, weil er sich um Frauen kümmert, die Opfer sexueller Gewalt wurden. Rebellen überfallen die Dörfer, ermorden die Männer, brennen die Häuser nieder und vergewaltigen die Frauen.
Ihr Ziel: Vertreibung der Bevölkerung, um die Bodenschätze (z.B. Coltan) zu erbeuten.
Die Arbeit ist lebensgefährlich für ihn und seine Kolleginnen und Kollegen. Im April 2017 wurde ein junger Gynäkologe ermordet, weil er sich für die Frauen einsetzte.
Dr. Mukwege hat mit führenden Politikern dieser Welt gesprochen. Der Eindruck blieb, dass sich niemand für die Probleme im Ostkongo interessiert. Die Gegend ist so gefährlich, dass sich nur noch wenige dorthin trauen.
Vielleicht ändert sich das mit dieser Preisverleihung? Wir freuen uns mit ihm über diese Ermutigung und Auszeichnung!

BROT FÜR DIE WELT unterstützt seine Arbeit, wie viele andere Hilfsprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Unser Mitarbeiterfest feiern wir am 25. Januar 2019

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserer Gemeinde sind herzlich willkommen beim jährlichen Festabend. Wir beginnen um 19 Uhr mit dem Abendessen vom geteilten bunten Büffet. Bestimmt erwarten uns wieder viele Leckereien.

Als unterhaltsamen Gast begrüßen wir diesmal den Tübinger Liedermacher Christian Holder. „Er singt und rezitiert – schwäbisch und dialektfrei“.
Lieder und Geschichten über Tübingen gehören zu seinem Repertoire, eigene Kompositionen, aber auch Chansons und Texte von seinem verstorbenen Vater Fritz Holder, der uns Tübingern durch seine Bücher „Raupenviertel“ und „Geliebtes Pflaster“ bekannt ist.
Wir dürfen uns auf einen sicher vergnüglichen Abend freuen.

Irmi Lang

Weitere 150 Kirchenstühle

warten noch auf ihre neuen Polster. Sie sollen ab Januar ebenfalls aufgebessert werden. Voraussichtlich gibt uns die Gesamtkirchengemeinde einen höheren Zuschuss als erwartet, so dass bei Gesamtkosten von 36.000 € (für alle 350 Stühle) unser Anteil bei 11.000 € liegt.
5.000 € haben wir als Spenden erhalten - wir hoffen also auf weitere Unterstützung.

„MusiKommentiert“

Eine neue Reihe von Konzerten in der Stephanuskirche wendet sich an „Klassik-Interessierte und an solche, die es werden wollen“. Mithilfe kurzer Einführungen soll den Zuhörer*innen ein emotionaler Zugang zu den aufgeführten Musikstücken erleichtert werden.
Nach kleiner besetzten Aufführungen wird ein Gespräch in gemütlichem Rahmen zwischen Zuhörenden und Ausführenden angeboten, von Hans Walter Maier, in Kooperation mit Heidi Grözinger und Marcel Martínez.

Stabwechsel beim Vokalensemble

Hans Walter Maier hat seit der Gründung 1973 das Vokalensemble ehrenamtlich geleitet. Nach dem Jubiläumskonzert am 09.12. gab er die Leitung dieses Kammerchors ab.

Wir danken Hans Walter Maier für sein großes ehrenamtliches Engagement von Herzen! Viele wunderbare geistliche und weltliche Konzerte und berührende Musik für die Seelen in unseren Gottesdiensten hat er unserer Gemeinde und vielen anderen Menschen mit diesem Chor beschert!

Dass er nicht ganz verschwindet, ist ja gut! Er wird in der Reihe MusiKommentiert aktiv bleiben.

Der Chor hat sich den Nachfolger gewählt: Marcel Martínez übernimmt den Dirigentenstab.

Kinderflohmarkt am 23. März

Flohmarkt für Kinderkleidung und Spielsachen

Samstag, 23. März 2019 von 14:30 bis 17 Uhr.

Herzliche Einladung zu unserem großen Kinderflohmarkt im Gemeindesaal! Es besteht wieder Gelegenheit, von Anorak bis Zipfelmütze und andere Dinge rund ums Kind zu kaufen und zu verkaufen.

Es gibt wie immer wunderbare selbstgebackene Kuchen (auch zum Mitnehmen), frische Waffeln und Getränke.

Wir freuen uns auf ein buntes, fröhliches Treiben!

Wir sind sehr dankbar über Kuchenspenden auch aus der Gemeinde, da die Kuchenspenden der Teilnehmenden deutlich zurück gegangen sind.

Nähere Info und Anmeldung (möglich ab Mitte Januar) über unseren Veranstaltungskalender

oder Infos bei stephanus-flohmarktdontospamme@gowaway.web.de

Wir weisen alle Teilnehmenden darauf hin, dass wir für persönliches Eigentum keine Haftung übernehmen! Das gilt auch für zum Verkauf angebotene Ware wie für Handtaschen und Geldbörsen.

Bethel Kleidersammlung 04.02. - 07.02.2019

Von Montag, 04. Februar, bis Donnerstag, 07. Februar, sammeln wir wieder Altkleider für die von-Bodelschwinghsche Stiftung in Bethel: Jeweils von 8 bis 17 Uhr können die Gaben im Foyer des Stephanuszentrums abgelegt werden.
Willkommen sind gut erhaltene Kleidung, Schuhe (paarweise gebündelt) und Bettwäsche. Kleidersäcke und Handzettel mit Infos liegen ab Januar im Zentrum aus.

Bethel dankt sehr herzlich für alle Unterstützung und hat uns einige Infos geschickt, die wir weitergeben:
Fair handeln mit Alttextilien
Recycling ist nicht nur gut für die Umwelt, es schafft Arbeitsplätze und ist auch aus sozialer Sicht empfehlenswert.
Diese Idee gab es bereits im Jahr 1890 - bei der Gründung der Brockensammlung Bethel. Was damals begann, ist heute Dank der Hilfe von rund 4.500 Kirchengemeinden in Deutschland aktueller denn je.
Knapp 10.000 Tonnen Alttextilien werden der Brockensammlung jährlich anvertraut. Allein in der Stephanusgemeinde Tübingen kamen 2018 wieder rund 1.200 kg für den guten Zweck zusammen.
Dank der Kleider- und Sachspenden können 90 Menschen beschäftigt werden. Zwölf Mitarbeitende haben eine Beeinträchtigung, die es ihnen erschwert, auf dem ersten Arbeitsmarkt eine Stelle zu finden.
Bei der Verwertung (auch in einem Secondhand-Laden in Bethel) werden hohe Standards eingehalten. Bethel hat sich dafür dem Dachverband Fair-Wertung angeschlossen. Er steht für Transparenz und Kontrolle für ein fachgerechtes Recycling und einen ethisch vertretbaren Handel mit anderen Ländern.
Erlöse kommen der Arbeit der von-Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel zugute.

Tübinger Vesperkirche 27.01. - 23.02.

Zum 10. Mal wird im kommenden Winter die Martinskirche zur Vesperkirche umgebaut, erneut für 4 Wochen. Dann sitzen wie-der Menschen aus allen Altersschichten und unterschiedlicher Herkunft beieinander und werden von vielen freiwilligen Helfer*innen am Tisch bedient.
Es gibt ein ausführliches Begleitprogramm, das mit einem Fest zum 10jährigen Bestehen beginnt. Näheres finden Sie in der Zeitung „Kirche in der Stadt“!

Wir beteiligen uns wieder mit zwei Backtagen für die Vesperkirche, jeweils dienstags, am 29.01. und 12.02.
Wer einen Kuchen backen kann, ist gebeten, ihn am Montagnachmittag davor oder am gleichen Tag bis 10 Uhr in die Küche des Zentrums zu bringen. Die Kuchen werden gesammelt zur Vesperkirche gebracht. Die Kuchen aus Stephanus sind besonders beliebt, weil sie „schmecken wie damals bei Muttern...“ Wir sagen herzlichen Dank allen, die für die Vesperkirche Kuchen backen!

Kooperationen zwischen Stiftskirche und Stephanuskirche

haben wir in einer gemeinsamen KGR-Sitzung im September auf den Weg gebracht.
Dieses passende Logo aus der Feder von Claudia Wingenfeld zeigt Ihnen deshalb ab sofort Veranstaltungen an, die wir in beiden Gemeinden bewerben. Das Logo ist sehr gelungen!

Großes Kompliment und herzlichen Dank, liebe Claudia Wingenfeld!

Angebot „Ü(ber) 60“

für Senior*innen im Gemeindehaus Lamm, monatlich donnerstags, 15:30 Uhr.

06.12. - Klaus Forschner, Nikolaus

10.01. - Dr. Beatrice Frank, Gräfin Mechthild, Urmutter Württembergs

07.02. - Dr. Karl Kleinknecht, Theodor Fontane zum 200. Geburtstag

Kirchenwahlen 2019

Am 1. Advent 2019 finden die nächsten Kirchenwahlen statt. Also schauen Sie ruhig mal in einer KGR-Sitzung vorbei und suchen Sie das Gespräch mit den Mitgliedern des amtierenden KGR!

Im Christiane von Kölle-Stift

sind ehrenamtliche Helferinnen und Helfer ebenfalls sehr willkommen.

Was gibt es zu tun?
Sie können helfen, wenn ein Fest gefeiert wird, mit Bewohner*innen spazieren gehen, Gottesdienste mitfeiern oder beim Abendsingen mit einstimmen.
Kleine Zeichen der Zuwendung also, die sicher nicht nur denen eine Freude machen, die besucht werden.

Kontakt über Ehrenamtskoordinatorin Gertrud Rahlenbeck, Tel. 56 66 634, oder per Email unter: gertrud.rahlen-beckdontospamme@gowaway.samariterstiftung.de oder über Diakonin Martina Bosch, Tel. 96 99 750 oder per Email: bosch.diakoniedontospamme@gowaway.gmx.de.

Ökumenischer Weltgebetstag 2019: Slowenien

Die Liturgie für den nächsten Weltgebetstag am Freitag, 01. März 2019 kommt aus Slowenien.

Frau Gertrud Dorn aus Stuttgart arbeitet beim Gustav-Adolf-Werk und hat an der Studien- und Begegnungsreise nach Slowenien teilgenommen.
Sie kommt als Referentin zu uns in den Frauenkreis und wird von ihren Erfahrungen berichten.
So sieht das Titelbild aus, mit dem Leitwort „Kommt, es ist alles bereit!“
Alle, die gerne mehr über das Land und die Motivation der Menschen für diese Liturgie erfahren wollen, heißen wir bei der Vorbereitung im Frauenkreis herzlich willkommen!

Wir treffen uns am Mittwoch, 13.02.2019 um 15 Uhr im Clubraum.

Ingeborg Rahn

Ökumenische Bibelwoche 2019

Im Februar 2019 laden wir wieder herzlich ein zur ökumenischen Bibelwoche, traditionell mit der evangelisch-methodistischen Friedenskirchengemeinde - und neu diesmal mit der Jakobusgemeinde. Herzlich willkommen in dieser Runde! Die Katholische St. Johannesgemeinde muss nochmals pausieren; verständlich, weil die Pfarrstelle nicht besetzt ist.

Texte aus dem Philipperbrief werden gelesen, unter dem Leitwort:

„Mit Paulus glauben.“

Am Sonntag, 10. Februar,
feiern wir in den drei Kirchen Gottesdienste mit Kanzeltausch, jeweils um 10 Uhr und mit dem Anfang des Philipperbriefs als Predigttext, Kapitel 1, 1-11.
In der Jakobuskirche wird Pastorin Dorothea Lorenz predigen, in der Friedenskirche Pfarrer Ulrich Zeller und in der Stephanuskirche Prädikant Werner Kremers.

Danach laden wir noch zu zwei Gesprächsabenden ein, jeweils um 19 Uhr:
Am Dienstag, 12.02. in der Friedenskirche (zu Phil.1,27-2,11) und
am Donnerstag, 14.02. im Salzstadel (zu Phil.4, 10-23).

Herzliche Einladung!