• addremove Die Kirchenwahl in Württemberg

    Die Kirchenwahl erklärt (Mit Klick auf das Vorschaubild wird das Video beim Anbieter YouTube abgespielt.)

    Am 1. Dezember 2019 wählen die rund zwei Millionen wahlberechtigten Mitglieder der Evangelischen Landeskirche in Württemberg neue Kirchengemeinderäte sowie eine neue Landessynode.

    Etwa 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte leiten die etwa 1.244 Kirchengemeinden der Landeskirche zusammen mit ihrer Pfarrerin bzw. ihrem Pfarrer. Und die 90 ebenfalls zu wählenden Landessynodalen bestimmen den Kurs der gesamten Kirche auf landeskirchlicher Ebene mit.

    Wichtig, so der Landesbischof July, sei die Unterstützung durch eine breite Wahlbeteiligung: „Jede Wählerin und jeder Wähler unterstützt auf diese Weise unser Kernanliegen in der württembergischen Landeskirche: Dass die Verkündigung des Evangeliums von Jesus Christus in Wort und Tat auch in Zukunft die Menschen im Land erreicht, ihnen hilft, sie ermutigt, sie tröstet.“

    Alle Infos zur Kirchenwahl auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Wahl in die Kirchengemeinderäte

    Was ist der Kirchengemeinderat? (Mit Klick auf das Vorschaubild wird das Video beim Anbieter YouTube abgespielt.)

    Am 1. Dezember 2019 werden in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg über 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte gewählt.

    In den Gemeinden der württembergischen Landeskirche ruht die Verantwortung auf mehreren Schultern. Die Pfarrerin bzw. der Pfarrer leiten gemeinsam mit dem gewählten Kirchengemeinderat die Gemeinde. In jeder Gemeinde werden am 1. Advent zwischen vier und 18 Kirchengemeinderäte gewählt. Das Ergebnis der Wahl des Kirchengemeinderats in Ihrer Gemeinde erfahren Sie über Ihr Pfarramt.

    Mehr über die Aufgaben des Kirchengemeinderats auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Wahl der Landessynode

    Was ist die Landessynode? (Mit Klick auf das Vorschaubild wird das Video beim Anbieter YouTube abgespielt.)

    Am 1. Dezember 2019 werden nicht nur die Kirchengemeinderäte, sondern auch die Mitglieder für die 16. Württembergische Landessynode gewählt.

    Die Landessynode wird direkt von den Gemeindegliedern gewählt. Sie ist die gesetzgebende Versammlung der Kirchenleitung. Ihre Aufgaben ähneln denen von politischen Parlamenten.

    Die Evangelische Landeskirche in Württemberg ist die einzige Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland, in der die Mitglieder der Landessynode direkt von den Gemeindegliedern gewählt werden (Urwahl). Die Synodalen werden in Wahlkreisen für sechs Jahre gewählt.

    Wer kandidiert in Ihrem Wahlkreis für die Landessynode?
    Finden Sie es mit Hilfe der Kandidierendendatenbank hier heraus.

    Die Landessynode auf einen Blick auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Kirchenwahl in unserer Gemeinde

    Geben auch Sie am 1. Dezember 2019 Ihre Stimme bei der Kirchenwahl ab!

    Haben Sie Fragen zur Wahl, die Ihnen auf www.kirchenwahl.de nicht beantwortet werden? Dann wenden Sie sich an unser Pfarramt, Ihren Pfarrer oder Ihre Pfarrerin oder an amtierende Kirchengemeinderätinnen und -räte.

    Auch wenn Sie für die Kirchenwahl kandidieren möchten, stehen wir gerne zur Verfügung! Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wir beantworten gerne ganz unverbindlich Ihre Fragen.

    Informationen zu den Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl der Landesyndode finden Sie ab Oktober 2019 auf www.kirchenwahl.de.

Die Wahlbenachrichtigung erhalten Sie bis 24. November

Unser Gemeindedienst trägt die Wahlunterlagen in der Zeit vom 15.11. bis 21.11. aus. Wenn unsere Leute keinen Briefkasten mit dem Namen vorfinden, bringen sie die Umschläge zurück. Wir versenden die Briefe am 22.11. per Post. Wenn auch die Post den Brief nicht zustellen kann, liegt es nicht an uns, dass jemand das Wahlrecht nicht ausüben kann.

Wenn Sie sich für wahlberechtigt halten und bis 25.11. keine Benachrichtigung erhalten haben, melden Sie sich bitte selbst im Pfarramt.

Briefwahlunterlagen
werden mit der Wahlbenachrichtigung zugestellt. Bitte achten Sie darauf, dass ein Briefwahlumschlag spätestens am Wahltag um 18 Uhr im Wahlraum eingegangen sein muss. Per Post also spätestens bis Samstag 30.11.!

Stimmenzahl
Sie haben bei der Wahl zum Kirchengemeinderat 10 Stimmen zu vergeben, weil wir 10 Mitglieder in den KGR wählen. Sie dürfen einer Kandidatin / einem Kandidaten auch zwei Stimmen geben, aber nicht mehr als zwei und in der Summe nicht mehr als 10.
Bei der Wahl zur Landessynode sind im Wahlkreis Tübingen ein Theologe / eine Theologin und drei Laien / Laiinnen zu wählen. Sie haben deshalb eine Stimme für die kandidierenden Theolog*innen und drei Stimmen für Laien. Auch bei den Laien dürfen Sie einer Kandidatin / einem Kandidaten zwei Stimmen geben, aber nicht mehr als zwei und in der Summe der Laien nicht mehr als drei.

Am Wahltag, dem 1.Advent (im Gemeindesaal)
gibt es Kaffee, Tee und Hefezopf zur Stärkung. Wir laden Sie herzlich ein, anlässlich der Wahl auch zusammen zu sitzen und ins Gespräch zu kommen!
Die Auszählung der Stimmen (zuerst zur Synodalwahl, danach zum KGR) geschieht öffentlich. Mit Ergebnissen zur KGR-Wahl rechnen wir nicht vor 20:15 Uhr.

Mit der Kirchenwahl am 1. Advent / 01. Dezember 2019

wird sich in unserer Stephanusgemeinde manches verändern. Ein Generationenwechsel steht an.

Irmgard Lang, die in den letzten sechs Jahren die Aufgabe der 1. Vorsitzenden übernommen hat, kandidiert nicht wieder. Bereits seit 1996 war sie im Leitungsgremium dabei, damals zugewählt im Vorfeld eines anstehenden Generationenwechsels, vor der Verabschiedung von Pfarrer Adam in den Ruhestand. Damit war sie aktuell die „dienstälteste“ Rätin.

Auch weitere jetzt aktive Mitglieder im KGR scheiden aus: Christhild Kürner, Peter Lang, Heidi Ulmer und Monika Westemeier.
M. Westemeier war seit 18 Jahren dabei, P. Lang seit 12 Jahren, Ch. Kürner und H. Ulmer seit 6 Jahren. Sie alle haben ihre triftigen Gründe, jetzt aufzuhören. Doch der Abschied fällt ihnen und uns allen im Gremium auch schwer.

Die intensive Arbeit im KGR war von großer Offenheit und gutem Vertrauen geprägt. Im Gottesdienst am 4. Advent werden die ausscheidenden Mitglieder verabschiedet und die neu gewählten ins Amt eingesetzt. Dankesworte gibt es deshalb hier noch nicht, sondern am 4. Advent und im nächsten Stephanusboten Anfang März.
Dass es auch mir schwerfällt, die vertrauten Weggefährt*innen nicht mehr im Leitungskreis zu haben, versteht sich von selbst. Wir haben vieles zusammen beraten und beschlossen, Alltägliches und Besonderes.

Andererseits freue ich mich auch auf die neuen Gesichter und werde mich darum bemühen, dass der neue KGR ebenfalls zu einer guten Gemeinschaft zusammenwächst und für die kommenden Aufgaben gut gerüstet ist.
Dazu gehört u.a. die Wahl einer nachfolgenden Person im Mesner- und Hausmeisterdienst, wenn Katharina Schuster im Sommer 2020 ihren Dienst beendet, und die Vorbereitung auf eine Vakantur der Pfarrstelle 2021.

Es gibt vieles zu tun!

Pfr. Ulrich Zeller

Wüste verwandelt - Ökumenisches Hausgebet

 

Am Montag. 09.12. laden die Glocken um 19:30 Uhr wieder ein zum häuslichen Adventsgebet.

„Wüste verwandelt“ ist der Titel des Faltblatts, das in diesem Jahr Hilfe zum Beten und Singen anbietet, in Anlehnung an Jes. 35, 1-6.

Faltblätter liegen in der Kirche aus.

Laden Sie sich Gäste ein?

Wir bitten Sie herzlich: Spenden Sie„BROT FÜR DIE WELT!“

Vor 60 Jahren, im Jahr 1959, begann diese weltweite Hilfsaktion unserer Evangelischen Kirche. Deshalb beginnt jetzt die 61. Aktion, die unter demselben Motto steht wie im vergangenen Jahr: Hunger nach Gerechtigkeit.
Der Hunger, der körperlich zu spüren ist, hat schlimme Auswirkungen: Mangel- und Unterernährung und Tod.
Der Hunger nach Gerechtigkeit ist eine Form des Hungers in den Köpfen und Herzen der Menschen, die sich danach sehnen. Die andauernde und sich verschärfende Demütigung durch Armut, die Aussichtslosigkeit für Kinder und Jugendliche in vielen Ländern Afrikas und Lateinamerikas schreien zum Himmel.

Wir danken für jede Hilfe von Herzen!

ADVENTSBASAR am 24. November 2019

Am Ewigkeitssonntag findet nach dem Gottesdienst im Gemeindesaal wieder unser Adventsbasar statt.
Angeboten werden Adventskränze in verschiedenen Größen, adventliche Gestecke, Türkränze, sowie Weihnachtsgebäck, Marmelade und anderes mehr. (Verkauf ca. 11:15 – 12:45 Uhr). Der Erlös kommt unserer Gemeindearbeit zugute.

Wir freuen uns, wenn Sie kommen und uns durch Ihren Einkauf unterstützen!

Vielen Dank!

Vorbereitungen - Wer hilft mit?

Das gemeinsame kreative Arbeiten macht immer wieder allen viel Spaß. Wir sind sicher, dass es auch in diesem Jahr so sein wird, und dass wieder viele wunderbare Adventskränze und Gestecke entstehen werden.

Deshalb laden wir herzlich ein zu folgenden Terminen:

Am 10. und 22. Oktober, zweimal dienstags, jeweils von 15 bis 18 Uhr.

Wir überziehen Metallringe mit Heu, die als „Unterbau“ für unsere Adventskränze dienen, die Kerzen für die Adventskränze müssen mit Metallstiften „gespickt“ werden und wir falten Transparentsterne.

Dann geht es weiter unmittelbar vor dem Adventsbasar,
am Donnerstag, 21.11. von 9 – 13 Uhr und 14 – 22 Uhr,
und am Freitag, 22.11. von 9 – 13 Uhr und 14 – 20 Uhr.

An beiden Tagen werden wir Kränze und Gestecke herstellen.

Wir brauchen wieder viele Helferinnen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bitte bringen Sie eine Rebschere mit. Wählen Sie bitte die für Sie günstigste Zeit aus; schon zwei Stunden Mitarbeit helfen uns sehr. Schauen Sie doch vorbei! Neben aller Arbeit bleibt Zeit für Kaffee, Tee und fürs Gespräch.

Wer spendet...

...Grünmaterial?
Denken Sie bitte bei Ihren herbstlichen Aufräumarbeiten im Garten daran, dass wir sehr viel Grünmaterial brauchen (Weißtanne, Kiefer, Wachholder, Eibe, Buchs......).
Sie können es selbst vorbei bringen oder von uns abholen lassen.

...Quitten oder einen Hokaidokürbis?
damit wir Gelee und Marmelade kochen können? Auch Quitten und Kürbis holen wir gerne ab!

...Weihnachtsgebäck?
Von der ersten Backaktion bekommt die Gemeinde etwas ab? Das wäre prima!
Abgabe bitte bis Donnerstag, 21.11. um 15 Uhr in der Küche des Zentrums.

Adventskranz - selbst gemacht

Wie jedes Jahr bieten wir am Montag, 25. November, um 09:15 Uhr, die Möglichkeit an, einen Adventskranz oder Türkranz selbst zu binden. Die Materialien (Grüngut, Kerzen und Dekomaterial) stehen bereit, so dass jede/r einen fertig geschmückten Adventskranz mit nach Hause nehmen kann.
Bitte Rebschere mitbringen.

Materialkosten: 15,00 € (mit Schmuck und 4 Kerzen)

Rückfragen rund um den Adventsbasar gerne bei Irmi Lang (T.41232, irmilang@t-online.de) oder Monika Westemeier (T.43626, Monika_Westemeier@web.de).

Herzlichen Dank für jede Mithilfe oder Mitarbeit!

Neues Gymnastikangebot für Senior*innen!

Es geht weiter! Seit 29. Oktober gibt es wieder ein Gymnastikangebot im Auftrag des Deutschen Roten Kreuzes in unserer Gemeinde: Frau Bettina Fritsche leitet die Teilnehmenden an, wöchentlich dienstags von 11 Uhr bis 12 Uhr im großen Jugendraum.

Das Bild oben zeigt den Start am 29.10. mit Frau Fritsche (stehend). Wir wünschen der ganzen Gruppe viel Freude und dass es der Gesundheit an Leib und Seele dienlich ist!

Bio-Orangen nach dem Gottesdienst!

Wir machen wieder mit bei der Aktion des Evangelischen Jugendwerks Württemberg und verkaufen am ersten, zweiten und dritten Advent fair gehandelte Bio-Orangen.
In diesem Jahr wird mit dem Erlös ein Projekt des YMCA in Nigeria gefördert: „Ich will in meinem Dorf lernen!“
In Chugwi ging es mit der staatlichen Schule in den letzten Jahren immer mehr bergab, inzwischen wurde sie geschlossen. Viele Kinder können nicht mehr zur Schule gehen, weil der Weg zu weit oder zu teuer ist. Die Christ*innen im YMCA dort wollen eine neue Schule aufbauen und so den Kindern wieder den Schulbesuch ermöglichen.

Sternsinger-Aktion 2020: FRIEDEN im Libanon und weltweit!

Unter diesem Leitwort steht die kommende Sternsinger-Aktion.
Mit dem Kreidezeichen 20*C+M+B*20 überbringen die Sternsinger als Heilige Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln für notleidende Kinder.

Vom 04. - 06. Januar sind wieder viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene der St.-Johannes-Gemeinde jeweils nachmittags unterwegs.
Wer noch nicht besucht wurde, sich einen Besuch aber wünscht, kann sich bis 02. Januar anmelden (Tel. 94 27 90 oder ulauppdontospamme@gowaway.web.de).

Wir wünschen reichlich Segen dazu!

Zum Mitarbeiter*innen-Fest

am 24.01. sind alle herzlich eingeladen, gerne auch mit den Angehörigen.

Zu Gast ist der Journalist Peter Dietrich (aus Wernau), der als „Bruder Theo“ ein kabarettistisches Programm mitbringt. Wir freuen uns auf seine Darbietung, auf die festliche Gemeinschaft und das reichhaltige, wie immer von den Beteiligten mitgebrachte Büffet!

Tübinger Vesperkirche 2020: 26.01. - 22.02.

Der Kirchenraum, der beste und wichtigste Raum einer Gemeinde, ihr „Wohnzimmer“ gleichsam, wird in der kalten Jahreszeit täglich geöffnet und gastlich bereitet. Ein offener Kirchenraum, in dem Menschen eine warme Mahlzeit, Gemeinschaft, warme Getränke und vielfältige Angebote finden.

Deshalb: HERZLICHE EINLADUNG in die Martinskirche!

Essensausgabe ist von 11:45 Uhr bis 14 Uhr. Es gibt wie immer auch das „Begleitprogramm“ (Frisör, Fußpflege u.a.).

Wir beteiligen uns wieder mit zwei Backtagen: am Dienstag 28.01. und Dienstag, 18.02. - Bitte bringen Sie Ihre Kuchenspende bis 10 Uhr in unser Zentrum. Die Kuchen werden gesammelt zur Martinskirche gebracht.

Herzlichen Dank!

Kleidersammlung für Bethel

Von 03.- 06. 02. sammeln wir wieder Altkleider, Bettwäsche etc. für die von Bodelschwinghsche Stiftung Bethel.

Handzettel mit Infos und Säcke liegen ab Anfang Januar im Zentrum aus. Die Spenden werden am Freitag, 07.02. abgeholt.

In jedem Jahr erreicht uns danach ein Dankbrief, in dem die Freude über die Unterstützung zu lesen ist und nochmals bestätigt wird, dass die Kleiderspenden fair verwertet werden.

Die ökumenische Bibelwoche 2020:16.02. - 21.02.„Vergesst nicht...“

Wir laden herzlich ein, im ökumenischen Gespräch Texte aus dem 5. Buch Mose (Deuteronomium) zu teilen und zu entdecken:

Sonntag 16.02., 10 Uhr: Gottesdienste mit Kanzeltausch in der Friedenskirche und Stephanuskirche
Dienstag 18.02., 19 Uhr: Gesprächsabend in der Friedenskirche
Donnerstag 20.02., 19 Uhr: Gesprächsabend im Salzstadel
Freitag 21.02., 19 Uhr: Schlussandacht in der Stephanuskirche

Näheres wird noch geplant. Handzettel und Plakate liegen rechtzeitig aus. Zu den Texten gehören u.a. die Gabe der 10 Gebote und das israelitische Bekenntnis „Sch‘ma Israel“.

Wir freuen uns auf eine anregende Bibelwoche!

Pfarramt.Tuebingen.Stephanuskirche@elkw.de

So lautet die offizielle Adresse unseres Pfarramts.

Die Umstellung der Email-Adresse kam schneller als geplant: Durch die Umstellung des PCs im Pfarrbüro auf unsere neue Sekretärin konnten wir fast vier Wochen lang keine E-Mails beim alten Postfach abrufen. Bitte verwenden Sie ab sofort nur noch diese Adresse des Pfarrbüros: Pfarramt.Tuebingen.Stephanuskirchedontospamme@gowaway.elkw.de

Diese Adresse hat den großen Vorteil, dass sie sowohl bei Frau Fritz im Büro als auch bei Pfarrer Zeller ankommt. Vielen Dank!

Und falls wir auf eine Anfrage nicht geantwortet haben, schreiben Sie bitte nochmals an die neue Adresse!

Unser Gemeindedienst braucht Verstärkung!

Wir suchen dringend weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gemeindedienst, die in einem überschaubaren Bezirk anhand einer Liste viermal jährlich unseren Stephanusboten (zusammen mit „Kirche in der Stadt“) austragen.
Und da in der 47. KW auch die Wahlunterlagen zur Kirchenwahl ausgetragen werden müssen, suchen wir zusätzlich Freiwillige, die bei dieser Sonderaufgabe mithelfen.
Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro, telefonisch oder per Email. Vielen Dank!

„MusiKommentiert“

Eine neue Reihe von Konzerten in der Stephanuskirche wendet sich an „Klassik-Interessierte und an solche, die es werden wollen“. Mithilfe kurzer Einführungen soll den Zuhörer*innen ein emotionaler Zugang zu den aufgeführten Musikstücken erleichtert werden.
Nach kleiner besetzten Aufführungen wird ein Gespräch in gemütlichem Rahmen zwischen Zuhörenden und Ausführenden angeboten, von Hans Walter Maier, in Kooperation mit Heidi Grözinger und Marcel Martínez.

Wir haben bereits sehr schöne Konzerte in dieser Reihe erlebt! Vielen Dank allen, die musiziert haben!